Geschafft!

Tätigkeitsbericht 2019:

Dank vieler treuer Sponsoren konnten wir heuer wieder 100 Schulkinder armer Eltern in den Dörfern Bulanga und Kimanto unterstützen damit diese auch wirklich in die Schule gehen.  Dazu erhalten diese Kinder eine warme Mahlzeit pro Tag, Schulmaterial und eine Schuluniform. Das Schulmaterial wird ausgeteilt:

whatsapp-image-2019-02-20-at-21.19.48

Zusätzlich hat uns die Firma Expleo Group Management Consulting / Wien (vormals: SQS Group Management) wie schon jedes Jahr eine bedeutende Spende zukommen lassen, womit wir den Anbau eines neuen Klassenraums in Bulanga finanziert haben (siehe Fotos). Diese Firma unterstützt uns schon seit Jahren indem sie uns das Geld zukommen lässt, welches ansonsten für Weihnachtsgeschenke an Kunden ausgegeben wird. DANKE für die grossartige Idee und auch Danke an alle unseren langjährigen Sponsoren! Weiterhin sind wir stolz darauf, dass wir keine Kosten verursachen und durch persönlichen Kontakt nach Uganda alle Spendengelder ungeschmälert direkt den Hilfsbedürftigen zukommen.

whatsapp-image-2019-03-27-at-14.48.54

Der Anbau entsteht

whatsapp-image-2019-01-31-at-19.29.40

Die Baustelle. Fundamente werden ausgehoben.

Tätigkeitsbericht 2018:

„Future4U – Zukunft für Uganda“ vermittelt Schüler-Patenschaften in Uganda und zwar an den Dorfschulen in Bulanga und Kimanto. Denn obwohl in Uganda grundsätzlich Schulpflicht herrscht, wird diese am Lande oftmals nicht durchgesetzt weil die Eltern kein Geld für Schulmaterial haben oder das Kind lieber am Feld mitarbeiten lassen. Daher unterstützen wir arme oder verwaiste Kinder mit dem nötigsten Schulmaterial, einer Schuluniform sowie 1 warme Mahlzeit pro Tag. Dank vieler treuer Sponsoren konnten wir 2018 wieder über 100 Kinder in dieser Weise unterstützen. 

WhatsApp-Image-2018-09-18-at-16.06.20

Das Schulmaterial wird verteilt

Zusätzlich zu den Patenschaften erhalten wir immer wieder weitere Spenden und können damit zusätzliche Hilfe für die Schulen umsetzen. Besonders hervorzuheben sind die bedeutenden Spenden der Fa. SQS Management Consulting  und auch Ende 2017 die erhebliche Geburtstagspende unseres langjährigen Sponsors Ali Rinner. Damit haben wir 2018 folgende Projekte finanziert:

  • Die Schule in Bulanga wurde an das öffentliche Ortswassernetz angeschlossen.
  • Der Brunnen in Kimanto war defekt. Wir haben die Reparaturarbeiten bezahlt.
  • In Bulanga konnte ein Lehrerzimmer mitten in den Bauarbeiten aus Geldmangel nicht fertig gestellt werden. Wir haben die Fertigstellung bezahlt.

Erwähnen möchten wir auch, dass unser Verein ausser minimalen Bankspesen KEINE Kosten hat, weil alles ehrenamtlich erledigt wird. Dadurch kommen praktisch 100% der Spendengelder wirklich in Uganda an.

Wir sind überzeugt dass nur Bildung dazu beitragen kann, dass die Menschen ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen können und sich eine lebenswerte Zukunft in ihrer eigenen Heimat schaffen können. Damit ist Bildung auch der Schlüssel zur Reduktion von Migrationsbewegungen.

Im Namen der Schulkinder von Bulanga und Kimanto danken wir von Herzen allen die zu dieser Hilfe beigetragen haben!

Tätigkeitsbericht 2017:

Zur Zeit unterstützen wir über 120 Schüler der Primary Schools in Kimanto und Bulanga in Uganda. Um armen oder verwaisten Kindern den Schulbesuch zu ermöglichen bzw. diese zum Schulbesuch zu motivieren erhalten sie täglich eine warme Mahlzeit, eine Schuluniform und Schulmaterial. Dank sehr grosszügiger Spenden der Fa. SQS Group Management Consulting / Wien und einer tollen Geburtstags-Spendenaktion unseres langjährigen Sponsors Ali R. konnten wir noch weitere Projekte realisieren:

Fertigstellung der Renovierungsarbeiten eines Gebäudes der Primary School in Bulanga:

Ankauf von 100 Schultischen, da viele Klassenräume keinerlei Möbel haben und die Schüler meist am Boden sitzen:

Ende des Jahres haben unsere treuen Sponsoren Hildrun und Ali anlässlich einer Afrikareise die Schulen in Kimanto und Bulanga besucht und konnten sich von unserem Projekt ein Bild machen. Hier geht es zum Reisebericht.


Das konnten wir 2016 erreichen:

Weiterhin unterstützen wir vor allem arme oder verwaiste Kinder um ihnen den Schulbesuch zu ermöglichen. Diese erhalten eine warme Mahlzeit täglich, die Schuluniform und grundlegendes Schulmaterial:

Darüberhinaus konnten wir Dank sehr grosszügiger Spenden von Marika und Franz (=> siehe unseren Bericht über die Geburtstagspende) und der Fa. SQS Group Management, Wien bedeutende weitere Projekte umsetzen:

Neubau der Schultoiletten in Kimanto:

Beginn der Renovierungsarbeiten der Primary School in Bulanga:

Dieses Jahr konnten wir unsere Tätigkeit auf ein
weiteres Dorf ausweiten: BULANGA liegt ca 20km nördlich von Iganga und ist – wie auch Kimanto – ein ländliches Dorf mit kaum Infrastruktur. Die Bulanga Primary School besuchen etwa 1200 Schüler. Der Bauzustand ist nach europäischen Begriffen ruinös. Ende 2016 konnten wir mit der Renovierung eines Gebäudes beginnen:

Tätigkeitsbericht 2015:

Unsere Haupttätigkeit bleibt weiterhin die Unterstützung bedürftiger Schüler in Kimanto mit Schuluniform, Schulmaterial und einem warmen Essen pro Tag. Dank sehr grosszügiger Spenden der Firma SQS Group Management, Wien konnten wir aber darüberhinaus noch weitere wichtige Projekte für die Schule verwirklichen:

Im Frühjahr wurde endlich der Brunnen komplett fertig gestellt und in Betrieb genommen, den wir gemeinsam mit den Government für die Schule errichtet haben:

DSC09605_v1DSC09600_v1

Den geplante Anbau zur Schule konnten wir schneller durchziehen und dieser konnte in diesem Jahr fertig errichtet werden:

vom Plan:

Waiswa Florence School plan-Model.jpg02_v1

… über die Baustelle:

school site

… zum fertigen Gebäude:

DSC09872_v1

Tätigkeitsbericht 2014:

DSC09279

Der Brunnen wird gebohrt

Erfolgreich konnten wir auch heuer wieder zahlreiche Schüler der Kimanto School mit Schuluniformen, einem warmen Essen pro Tag und mit Schulmaterial unterstützen. Damit wird vielen Kindern der Schulbesuch 2 002 ermöglicht oder zumindest erleichtert. Die Zusammenarbeit mit der Schuldirektorin Florence Namukose funktioniert gut und wir erhalten regelmäßig Berichte und Fotos. In der zweiten Jahreshälfte wurde auch endlich der bereits für 2013  geplante Brunnen gebohrt und die Wasseranalyse ergab gutes Trinkwasser. Dank grosszügiger Spenden der Fa. SQS Group Management / Wien (DANKE!) haben wir noch etwas Geld übrig und werden damit einen Schulanbau unterstützen in dem Unterrichtsmaterial und Aufenthaltsraum für die Lehrer Platz finden wird.

 Tätigkeitsbericht 2013:

Wieder erhielten wir in diesem Jahr zusätzlich zu den Sponsorgeldern für konkrete Schüler noch weitere Spenden. Nach Beratung mit unseren Ansprechpartnern in Uganda entschieden wir uns als dringendstes Projekt das Bohren eines Brunnens für die Trinkwasserversorgung zu unterstützen. Dieses Projekt hätte aber unsere finanziellen Mittel weit überschritten sodass schließlich eine Gemeinschaftprojekt mit dem örtlichen Government ausverhandelt wurde. Leider sind Zeitvorstellungen in Uganda nicht mit europäischen Maßstäben zu messen und seitens des Governments zieht sich das Projekt in die Länge sodass derzeit (Stand Anfang 2014) die Arbeiten leider noch nicht in Angriff genommen wurden.

Tätigkeitsbericht 2012:

Neben dem bereits normalen Sponsoring konnten wir heuer Dank zusätzlicher Spenden, insbesondere von der Fa. SQS Management/Wien den Zubau von 2 neuen Klassenzimmern in der Primary School in Kimanto mitfinanzieren. Danke an alle Spender!!! Hier ein paar Fotos:

DSC07761

DSC07784

HPIM3163

kimanto13-2

 

Tätigkeitsbericht 2011

Auch 2011 konnten wir unser Schulprojekt in Uganda erfolgreich fortsetzen:

  • Zur Zeit sponsern wir rund 190 Kinder in der Region Kimanto in Uganda und ermöglichen diesen den Schulbesuch indem wir sie mit grundlegendem Schulmaterial, einer Schuluniform und einem warmen Essen pro Tag unterstützen. Das ist das Hauptziel des Vereins, denn nach unserer Überzeugung kann nur Bildung den ewigen Teufelskreis von Unwissenheit, Armut und Krankheit durchbrechen und die Dinge in Afrika langfristig verbessern.

    Die neuen Schulbänke werden geliefert

  • Besonders unterstützt hat uns heuer wieder die Fa. SQS Management Consulting / 1130 Wien. Dank deren bedeutenden Spenden konnten wir den Wegfall etlicher Sponsoren mehr als ausgleichen und unser Projekt ungeschmälert fortsetzen. DANKE!!!.

Weiterhin und grundsätzlich arbeitet unser Verein nur auf ideeller Basis, nicht einmal die Schoellerbank nimmt Geld für Kontospesen (Danke!), sodass alle Spendengelder ungeschmälert in Uganda ankommen.

Es macht uns sehr stolz, wie viele Menschen uns bei diesem Projekt unterstützen und damit Hilfe zur Selbsthilfe leisten!

Spendenkonto:

Empfänger: Future4U, 1230 Wien
Bank: Erste Bank
IBAN: AT48 2011 1828 6595 4700
BIC: GIBAATWWXXX

Absetzbarkeit von Spenden (Österreich):

Voraussetzung für die steuerliche Absetzbarkeit von Spenden wäre eine Buchhaltung nach österr. Steuervorschrift und deren Kontrolle durch einen Wirtschaftstreuhänder. Beide Vorgaben würden uns viel Arbeit und Geld kosten, was in keinem Verhältnis zu unserem Spendenvolumen steht. Wir bitten daher um Verständnis, dass Spenden für unser Schulprojekt steuerlich nicht abgesetzt werden können. Dafür gehen bei uns 100% ihrer Spende direkt und ungeschmälert nach Uganda während große, kommerziell betriebene Spendenorganisationen bis zu 85% der Spendengelder für Werbung und Verwaltung ausgeben!

%d Bloggern gefällt das: